BOOTSBAU


Wir sind im Besitz der Zertifizierung nach DIN EN 1090-1 in Verbindung mit:

  • DIN EN 1090-2: EXC 3 (Ausführung Stahltragwerke)
  • DIN EN 1090-3: EXC 3 (Ausführung Aluminiumtragwerke)

SBS ist für die Herstellung dynamisch belasteter Bauteile aus Stahl, Edelstahl und Aluminium zugelassen und ist dadurch nach Baurecht berechtigt, die entsprechenden Arbeiten auszuführen, bzw. Bauteile herzustellen. Dies ist für Qualität und Ausführung der Boote von großem Vorteil, da der Rumpf durch die ständigen Lastwechsel, z. b. bei Wellen, dynamischer Belastungen ausgesetzt ist. Eine wesentliche Erhöhung der Lebensdauer ist damit zu erwarten.

Unsere Boote werden sehr widerstandsfähig und in qualitativ hochwertiger Ausführung in Spantenbauweise mit Mehrkammersystem und doppeltem Boden gebaut und bieten damit eine enorm hohe Stabilität und Sicherheit! Die luftdichtverschweißten Kammern sind nicht ausgeschäumt und somit nach einer Havarie problemlos reparierbar. Durch den doppelten Boden wird eine große nutzbare Decksfläche erzeugt. Ebenfalls sind unsere Boote selbstlenzend, sodass Wasser an Deck jederzeit abfließen kann. Die Motorisierung erfolgt sowohl mit Außen- als auch mit Innenbordmotoren in Kombination mit einem Z-Antrieb, Wasserstrahlantrieb oder traditionellem Wellenantrieb.

Neben unseren Standard-Fertigungen in den Bereichen Arbeitsboote und Rettungsboote fertigen wir selbstverständlich auch Spezialfahrzeuge nach Kundenwünschen an. Hierzu zählen unter anderem Boote für:

  • Technisches Hilfswerk (THW)
  • Deutsche Lebens Rettungs Gesellschaft (DLRG)
  • Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
  • Wasserschutzpolizei (WSP)
  • Wasser- und Schifffahrtsämter (WSA)
  • Katastrophenschutz
  • Behörden
  • Fischereiverbände
  • Wissenschaftsverbände
  • Private und öffentliche Fährbetreiber

Durch die werkseigene Produktionskontrolle (QS-System) wird die Qualität ständig überwacht. Durch die werkseigene Strahl- und Lackieranlage bieten wir Ihnen ebenso vielfältige Beschichtungslösungen.

Fortschritt besteht nicht in der Verbesserung dessen, was war, sondern in der Ausrichtung auf das, was sein wird.

Khalil Gibran